Gemeinde Hüllhorst

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

 

Inhaltsbereich


04.06.2019

174.000 Euro Fördermittel für Wegeausbau in Hüllhorst

Vertreter der Bezirksregierung übergeben Förderbescheid

Die Gemeinde Hüllhorst hat im Jahr 2017 ein Wirtschaftswegekonzept erarbeitet und beschlossen. Bürgermeister Bernd Rührup: „Ziel war es seinerzeit, die Sanierung unserer Wirtschaftswege in der Zukunft systematisch und bedarfsgerecht zu planen und umzusetzen.“

Am 15.03.2019 hat das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz eine Richtlinie zur Förderung der ländlichen Infrastruktur erlassen. Damit bestand die Möglichkeit, nach dem Konzept nun Fördermittel für konkrete Projekte zu beantragen.

So wurde ein Förderantrag für die Sanierung der Straße „Mühlenfeld“, die im Konzept als „Verbindungs- und Hauptwirtschaftsweg“ klassifiziert ist, gestellt. Die Gesamtkosten für diese Maßnahme liegen bei 290.000 Euro. Im Hüllhorster Rathaus überreichten heute Günter Heidemann und Martin Hempel von der Bezirksregierung Detmold einen Förderbescheid über 174.000 Euro (60 % der Gesamtkosten) an Bürgermeister Bernd Rührup, der sich bei dieser Gelegenheit für die gute Zusammenarbeit bei Förderprojekten bedankte.

Das Förderprogramm hat eine Laufzeit bis Ende 2021. Über die Umsetzung weiterer Maßnahmen aus dem Wirtschaftswegkonzept berät der Bau- und Umweltausschuss im Juni.

Übergabe Fördermittel Wegeausbau

Auf dem Foto (v.l.) Günter Heidemann, Susanne Sassenberg, Bernd Rührup, Joachim Struckmeyer, Martin Hempel und Elmar Vielstich.

Hüllhorst, 04.06.2019

Der Bürgermeister

gez. Rührup