Gemeinde Hüllhorst

Schnellmenü

Zurück zum Schnellmenü

Hauptnavigation

 

Inhaltsbereich


01.04.2020

Standsicherheit von Grabmalen

Die Gemeinde Hüllhorst wird in den nächsten Tagen auf den Friedhöfen Büttendorf, Bröderhausen, Hüllhorst, Niedringhausen und Beendorf Überprüfungen zur Standsicherheit der Grabsteine durchführen. Falls die Überprüfung Mängel hinsichtlich der Standfestigkeit ergibt, werden diese Grabsteine mit einem Aufkleber versehen und die Nutzungsberechtigten benachrichtigt. Bei akuter Umsturzgefahr sind die Mitarbeiter berechtigt, die Grabsteine sofort niederzulegen.

Die Gemeinde Hüllhorst ist aufgrund der Unfallverhütungsvorschriften gesetzlich verpflichtet, die Standfestigkeit der Grabmale auf den gemeindlichen Friedhöfen mindestens einmal jährlich zu überprüfen. In diesem Zusammenhang weist die Gemeinde nochmals darauf hin, dass der Nutzungsberechtigte einer Grabstätte für Schäden, die z.B. durch Umfallen von Grabsteinen an Personen oder Sachen entstehen voll haftet. Die für die Unterhaltung einer Grabstätte Verantwortlichen würden daher gebeten, regelmäßig selbst zu überprüfen, ob der Grabstein noch standsicher ist.Liegt eine ausreichende Standsicherheit nicht mehr vor, ist der Stein durch einen Fachmann (Steinmetz) zu befestigen.

Hüllhorst, 01.04.2020

Der Bürgermeister
gez. Rührup

Grabstein
© Pixabay